Food Lovers – Die besten Restaurants und Bars auf Formentera

Formenteras Gastronomieszene hat wirklich eine vielfältige und fantastische Auswahl. Vom Happen an der kleinen Strandbude, über das romantische Seafood-Restaurant hin zur gehobenen Küche für den besonderen Tag findet man alles was das Herz des Food Lovers begehrt auf der kleinen Mittelmeerinsel. In diesem Blogbeitrag zu den Restaurants und Strandbuden auf Formentera wollen wir Euch unsere Lieblings-Locations vorstellen, so dass Ihr jeden Abend satt und gemütlich ins Bett fallen könnt.

Inhaltsverzeichnis

Unser Liebling: Das Sa Platgeta

Das Sa Platgeta am Strand von Migjorn ist eine Institution auf der Insel Formentera. Schon in den 90er waren wir hier essen und auch heute ist mindestens ein Besuch bei jeder Reise Pflicht. Am westlichen Teil des Plaja Migjorns gelegen, hat es die entspannte Strand-Restaurant Atmosphäre, die wir so lieben. Dabei muss es hier nicht leise zugehen. Wer etwas ruhiges sucht, findet andere, besser Lokalitäten. Die Tische, gerne auch mal mit großen familiären Runden, liegen halb auf der großen überdachten Terrasse des Restaurants und halb unter Pinien und Sonnenschirmen auf der etwas tiefer gelegenen Terrasse.

Das Sa Platgeta am Playa Migjorn

Tagsüber ist es etwas ruhiger und entspannter, am Abend verwandelt es sich, besonders am Wochenende, in den To be Place für größere Gruppen. Die teilweise mit 10 Personen oder mehr besetzten Tische genießen das mediterrane Essen und die kühlen Getränke in der lauen Luft eines Formentera Abends. Natürlich könnt Ihr hier auch mit einer kleineren Gruppe sitzen und den Tag oder Abend genießen. Wenn möglich solltet Ihr einen Tisch am Tag für den jeweiligen Abend reservieren. Wir haben es meist auf dem Weg vom Strand nach Hause gemacht.

Lange Abende im Sa Platgeta mit seinem berühmten Hierbas

Besonders an Herz möchten wir Euch die klassische Paella des Sa Platgeta ans Herz legen. Vielleicht liegt es an der besondere Atmosphäre Formenteras, aber uns hat sie noch nie irgendwo anders besser geschmeckt. Wie die Tradition es verlangt, bekommt Ihr eine große Pfanne in die Mitte des Tisches und dürfte Euch alle mit den zusätzlichen Tellern bedienen. Nach dem Essen wird Euch eine Flasche Hierbas aufs Haus auf den Tisch gestellt und Ihr dürft den Abend bei ein oder zwei weiteren Absackern genießen. Also, wer einmal auf Formentera ist, MUSS ins Sa Platgeta!

Paella im Sa Platgeta
Die berühmte Paella im Sa Platgeta

Klein und entspannt: Das Pelayo

Etwas kleiner und ruhiger geht es im Pelayo zu. Plastikstühle im Sand, ein großer Holztisch, dazu Tapas und der klare Himmel Formenteras. Das assoziieren wir, wenn wir ans Pelayo denken. Nur ein Stück westlich vom Sa Platgeta gelegen, und doch ein anderer Ort. Während das Sa Platgeta professionell und organisiert wirkt, hat das Pelayo den Charme einer Strandbude, die so auch schon hier in den 60er Jahren hätte dort stehen können.

Wir kommen hierhin wenn wir es einfach und entspannt suchen. Mit Freunden an einer langen Holzbank sitzend, Bier und Wein trinkend und Tapas essend bis man rundum glücklich über vergangenes Quatscht und den Abend dahinziehen lässt. Etwas romantischer hat man es an den vordersten Plätzen mit Blick aufs Meer. Hier kann man wunderbar bei einer Paella den Ausblick genießen und den Wellen beim anbranden zuhören.

Das Pelayo ist keine besondere Küche und definitiv auch kein gehobenes Restaurant. Aber es hat den Charme Formenteras im Herzen und es gibt nichts besseres als das erste Bier, eine Schüssel voll Oliven, etwas geschnittenes Brot und die legendäre Ayoli nach einem langen Strandtag!

Für Pizzaliebhaber: Das legendäre Macando

Wer liebt nicht eine gute Pizza? Ich glaube ich habe in meinem Leben erst eine Person getroffen, die sagte, dass sie keine Pizza mag. Keine Ahnung was mit Ihr/Ihm nicht stimmte. Wer aber, wie wir, Pizza liebt, kommt auf Formentera nicht um das Macando herum.

Die legendäre Macando Pizza

Im süßen San Ferran, östlich von San Francesc gelegen liegt das wuselige und lebendige Restaurant mitten in der Fußgängerzone. Stellt Euch auf eine Wartezeit ein. Man meldet sich an und wartet gemütlich mit einem Getränk. Dabei kann man wunderbar “People Watching” betreiben und das wilde Durcheinander beobachten. Üblicherweise ist die Fußgängerzone direkt am Macando gut besucht und es ist immer etwas los.

Wenn man einmal einen Platz hat darf man sich auf die großzüge und köstliche Macando Pizza freuen. Man kann aus einer Vielzahl an Variationen wählen. Bisher ist noch jeder mit dem, was dort aus dem traditionellen Steinofen kommt, glücklich geworden.

Direkt neben der Pizzeria Macando liegt die legendäre Fonda Pepe mit seinem berühmt, berüchtigen Fonda-Pepe Restaurant. Auch wenn sie früher einen etwas entspannteren Charme hatte, kann man sich auch noch heute nach einer glücklich machenden Pizza vom Macando dort auf die Mauer setzen und bei einem Absacker den Tag Revue passieren lassen. Wir haben uns von den teilweise zwielichtigen Gestalten, die einem Dope verkaufen wollen nicht irritieren lassen und auch dort noch gemütliche Restabende verbracht.

Wer noch etwas spazieren möchte und Lust auf Livemusik und Stände mit selbstgebasteltem Schmuck hat, kann der Carrer Major an der Fonda Pepe vorbei folgen und wird hier, gerade am Wochenende, kleinere Stände und Live Musik finden.

Live Musik in San Ferran

Die Lieblings-Strandbude: Piratabus

Wenn man den ganzen Tag am Strand verbringt hat man natürlich auch irgendwann Hunger und Durst. Natürlich könnte man sich von zuhause etwas einpacken. Aber wieviel schöner ist es am Mittag zu einer nahegelegenen Bude mit Musik, frischem Seafood und leckeren kühlen Drinks zu gehen? Ich sehe, Ihr versteht was wir meinen!

Der Piratabus ist eine langjährige Institution auf Formentera. Am östlichen Ende des etwas wilderen Playa Migjorn gelegen, sitzt man hier Abseits der Tagestouristenströme. Auf einem Felsvorsprung gelegen liegt die Bretterbude namens Piratabus. Eine Bar mit Hockern und ein paar Stühlen im Sand. Dazu eine fantastische Aussicht über das Meer am hellblauen Migjorn.

Mittag mit Aussicht am Piratabus

Wie oft sind wir bereits hier am Mittag versackt. Nach ein paar Stunden am Strand verspürt man ein Hungergefühl und freut sich auf ein eingelegte Sardinen. Dazu etwas Brot und Aiolo und ein kaltes Bier. Eh man sich versehen hat, sind 2 Stunden vergangen, es wurden 3 Bier und es ist Zeit seinen Kopf im kalten Wasser zu erfrischen. Das sind typische Nachmittage am Piratabus.

Sundowner am Pirata Bus
Blick beim Sundowner am Pirata Bus

Einen ganz besonderen Charme entfaltet der Ort gegen Abend. Dann sammeln sich die Badegäste hier, um bei Musik und einem Longdrink – der Cuba Librè ist legendär – dem Sonnenuntergang zuzugucken. Sucht Euch ein nicht ganz so spitzes Stück Fels und genießt diese magischen Minuten!

Aioli und Bier zum Sonnenuntergang

Im Zentrum der Insel: Das Ca Na Pepa

Ihr seid für eine kleine Shoppingtour oder einen Einkauf im Supermarkt in San Francesc und verspürt einen kleinen Hunger? Dann ist das Ca Na Pepa ideal für einen kleinen Abstecher und ein gemütliches Mittagessen.

Im Herzen San Francescs direkt an der Kirche

Im Ca Na Pepa sitzt Ihr unter gemütlichen Bambusmatten und bunten mediterranen Blumen, in einem der am schnuckeligsten eingerichteten Lokale der Insel. Mit viel Liebe wurde hier dekoriert und man fühlt sich sofort heimisch und wohl.

Auf der Karte bekommt man alles von kleinen Snacks (der Schinken – Käse Teller ist super) bis hin zu reichhaltigen Mittagessen. Achtet auch auf die täglich wechselnden Angebote. Hier wird jeder fündig und glücklich. Ideal auch um der teilweise extremen Mittagshitze zu entfliehen und 1 -2 Stunden im Schatten zu entspannen.

Etwas besonderes? Das Chezz Gerdi!

Im Norden der Insel, direkt bei Es Pujols gelegen liegt ein besonderes Restaurant. Das berühmte Chezz Gerdi! Bekannt für den kleinen roten VW-Bus, der am Strand an der Terrasse direkt vor der Anlegestelle für Boote liegt. Hier anzulegen, ein Foto vor dem Bus zu machen und dann auf der Terrasse zu essen – sowas kommt nicht jeden Tag vor. Im Chezz Gerdi ist es möglich!

Auch Hochzeiten sind hier möglich und bieten ein fantastisches Ambiente für das Brautpaar und die Gäste. Das perfekte Fotomotiv liegt direkt vor dem Traualtar. Mit Blick auf das kristallklare Wasser Formentera. Brautpaar, bucht früh, die Location ist regelmäßig ausgebucht. Wusstet Ihr, dass Christian Hochzeitsfotograf ist? Auf seiner Seite koester-hochzeitsfotografie.de findet Ihr alle Informationen. Gerne können wir in Ruhe über die Möglichkeiten sprechen. Wir kennen uns aus!

1 Kommentar zu „Food Lovers – Die besten Restaurants und Bars auf Formentera“

  1. Pingback: Apartments und Häuser auf Formentera | Der Formentera Blog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.